Porträt

Berufliche Erfahrungen
seit 1986
Therapie- und Beratungstätigkeit in Privatpraxis

2000-2016
Psychologin und Psychotherapeutin in der Klinik Wysshölzli, Fachklinik für Patientinnen mit Abhängigkeitserkrankungen und Essstörungen, in Herzogenbuchsee, 2008-2016 leitende Psychologin und Supervision der Assistenz-Psychologinnen

1994-2000
Anstellung im Bereich der Primärprävention bei der InForm Fachstelle und Beratungstätigkeit bei der Beratungsstelle für Alkohol- und andere Suchtprobleme in Grenchen

1986-2001
Dozentin für Sozialpsychologie an der Krankenpflegeschule
Engeried, Bern, Mitarbeit am Selektionsverfahren und Erstellen von psychologischen Gutachten bei der Schülerinnenselektion, Gruppenleitung: Training sozialer Fertigkeiten

1983-84
USA-Aufenthalt und Mitarbeit beim Nationalfondprojekt „Analyse der Psychotherapieforschung“ der Universität Bern (Prof. K. Grawe)

Aus- und Fortbildung
2013
Anerkennung als Supervisorin und Selbsterfahrungstherapeutin durch die SGVT (Schweizerische Gesellschaft für Verhaltens- und kognitive Therapie), die AIM (Akademie für Verhaltenstherapie und Methodenintegration) und die PSP Uni Basel (Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt)

2012-2013
Weiterbildung zur Supervisorin in kognitiver Verhaltenstherapie an der Universität Zürich

ab 1991
Weiterbildung in der Beratung von Paaren bei IBP (Institut für integrative Körperpsychotherapie)
Kurse zu verschiedenen Störungsbildern: Essstörungen, Abhängigkeitserkrankungen, Depressionen, Angsterkrankungen, DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie)
Fortbildungen in integrativer Psychotherapie und Traumatherapie
Weiterbildung in Hypnose bei Ghyps (Schweizerische Gesellschaft für Hypnotherapie), in systemischer Therapie, in imaginativen Verfahren sowie in Entspannungsverfahren

1991
Anerkennung als Fachpsychologin für Psychotherapie FSP (Föderation der schweizerischen Psychologinnen und Psychologen) und Bewilligung zur Berufsausübung als selbstständige Psychotherapeutin im Kanton Bern

1984-91
Psychotherapieausbildung bei der SGVT (Schweizerische Gesellschaft für kognitive Verhaltenstherapie)

1983
Abschluss des Studiums der Psychologie, Psychopathologie und Pädagogik an der Universität Bern

1977
Wirtschaftsgymnasium in Neuenburg, Matura Typus E